Wie man
Meetings produktiv gestaltet

AMAZON-STYLE

Das Problem

Die Kultur von Meetings ist wesentlich für die Zusammenarbeit von Teams. Häufig bleiben sie aber unproduktiv, unfokussiert, werden von Einzelnen dominiert oder von schlechten Vorträgen ruiniert. Zudem beanspruchen sie einen erheblichen Teil unserer Arbeitszeit, weswegen es umso wichtiger ist, produktive Verfahren zu etablieren und die Anzahl Meetings auf das Nötigste zu reduzieren.

 

Das Ziel des Workshops

Jeff Bezos begründet den Erfolg von Amazon u .a. mit der Meetingkultur, die er dort eingeführt hat. Anstelle einer Präsentation zu Anfang des Meetings gibt es eine mehrseitige „Narrative“, die von allen Teilnehmern zunächst gelesen wird und dann als Diskussionsgrundlage dient. Wir werden in dem Workshop die Vorteile dieser Methode ganz praktisch vermitteln und erläutern, wie und wann man sie anwendet. Weitere Meetingtechniken und Verfahren werden ebenfalls vermittelt, so wie Möglichkeiten, Meetings zu vermeiden und durch produktivere Methoden zu ersetzen. Die Teilnehmer wissen am Ende des Workshops wie sie Meetings am produktivsten vorbereiten und durchführen, aber auch welche Alternativen zum Meeting sie ebenfalls nutzen könnten um die Anzahl der Meetings im Unternehmen zu reduzieren.

 

1 | Meetings verstehen

Als ERSTES untersuchen wir, welche Arten von Meetings es gibt und warum Meetings durchgeführt werden. Dann behandeln wir typische Probleme, zum Beispiel: Präsentation, Moderation, Diskussion und Entscheidungsfindung innerhalb des Meetings, sowie Meetingüberfluss, Vorbereitung und Entscheidungsumsetzung vor bzw. nach dem Meeting. Ausgestattet mit Wissen um Ziel und Probleme zeigen wir anschließend, wie man Meetings alternativ organisieren kann und gehen dabei auf die Methode von Amazon ein, warum sie funktioniert und welche Probleme sie löst.

Neben der Amazon-Methode vermitteln wir im ersten Block Tipps zu Länge, Teilnehmeranzahl und den besten Zeitpunkten für Meetings, sowie die besten Strategien Meetings zu vermeiden und durch Alternativen zu ersetzen.

 

2 | Meetings verändern

Im ZWEITEN Block vermitteln wir Methoden zur Entscheidungsfindung, zur Moderation und Diskussion. Dazu gehören unter anderem die Six-Hats Methode, systemisches konsentieren, die Fishbowl-Diskussion, sekundäre Moderation, aktives Zuhören und Whoops, the Monkey. Das Ziel hier ist es, die Teilnehmer dazu zu befähigen, Meetings aktiv zu führen, alle Beteiligten einzubinden und ehrliche Meinungen zu erhalten, sowie Entscheidungen zu fällen, die Konflikte minimieren. Für besonders große Meetings kann auch das Instrumentarium vermittelt werden, das von Parlamenten und der UN verwendet wird, um Diskussionen zu führen und zu Beschlüssen zu kommen.

 

Methode

Beide Blöcke werden im Stil von Amazon durchgeführt, d. h. es gibt für jeden Block eine Narrative, in der wir die Inhalte vorstellen und die jeder Teilnehmer zu Beginn des Blocks in Ruhe liest und nach dem Workshop auch mit nach Hause nehmen kann. Nach der Lektüre diskutieren wir das Gelesene, gehen auf die Erfahrungen der Teilnehmer ein und wie sich die Methoden bei Ihnen im Unternehmen ganz praktisch umsetzen lassen. Hier bietet sich auch immer Raum, die konkreten Probleme des Unternehmens zu thematisieren und Lösungen dafür zu erarbeiten.

 

Die Inhalte beruhen auf unserer eigenen langjährigen Erfahrung mit Meetings in verschiedenen Umfeldern (kleine bis große Unternehmen, Universität, Verwaltung) sowie auf neuester Forschung aus Psychologie und Arbeitsorganisation.

 

EMPFOHLEN FÜR: Organisationen, Unternehmen
DAUER: 2 x 90 Minuten
TEILNEHMENDE: bis zu 18
SPRACHE: Englisch oder Deutsch
PREIS: 895€ | 695€ für Startups

Wie können wir zusammenarbeiten?

JANETT – 0176 83228871

BERLIN ALLEY
Agentur für Smart Work

 

Wöhlertstraße 8
10115 Berlin
+49 177 4621202
smart@berlin-alley.com
JANETT – 0176 83228871

BERLIN ALLEY
Agentur für Smart Work

 

Wöhlertstraße 8
10115 Berlin
+49 177 4621202
smart@berlin-alley.com